Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Zolling  |  E-Mail: rathaus@vg-zolling.de  |  Online: http://www.vg-zolling.de

Bericht von der Gemeinderatssitzung Haag am 19. September 2017

Dorfplatz Haag, Sommer 2012

Nicht öffentliche Beschlüsse der Sitzung am 25. Juli

 

Einrichtung eines Snoezelenraums im Kindergarten

Den Auftrag zur Einrichtung eines Snoezelenraumes im Kindergarten erhält die Firma Wehrfritz, die dafür ein Angebot in Höhe von 6.539,94 Euro (brutto) einreichte.

Gestaltung einer Bürgermedaille und Auftragsvergabe für die Prägung

Den Auftrag für die Fertigung eines Modells für eine Bürgermedaille, mit der künftig Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde geehrt werden sollen, erhält die Medailleurin Sonja Seibold aus Obermarchenbach.

Kommunale Erdgasbeschaffung in Bayern

Bürgermeister Geier wird beauftragt, mit der KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH, den dem Gemeinderat vorgestellten und erläuterten Dienstleistungsvertrag über die Vorbereitung und Durchführung einer Bündelausschreibung für die Lieferung von Erdgas über ein webbasiertes Beschaffungsportal abzuschließen. Die Gemeinde überträgt die Aufgabe der Ausschreibung von Lieferleistungen für Erdgas für den Lieferzeitraum vom 01.01.2019 bis 01.01.2022, die alle verfahrensleitenden Entscheidungen umfasst, auf den Bayerischen Gemeindetag als ausschreibende Stelle. Die Verwaltung wird beauftragt, umgehend die Abnahmestellen im geforderten Datenformat zu erfassen.


Beschlüsse der Sitzung am 19. September

Haager freiwillige Feuerwehr bekommt neues Fahrzeug

Die freiwillige Feuerwehr Haag wird im nächsten Jahr ein neues Fahrzeug erhalten. Die Gemeinderäte bewilligten 183.00 Euro zur Beschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeugs TSF-Logistik, die Summe wird in den Haushalt 2018 eingeplant. Momentan verfügt die Wehr über ein wasserführendes Fahrzeug aus dem Jahr 1997, ein nicht-wasserführendes Fahrzeug Baujahr 1991 und eine Drehleiter aus dem Jahr 1967. Der Drehleiterwagen ist nicht mehr zeitgemäß und die Fahrzeuge nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik. Für das neue Fahrzeug werden die meisten Gerätschaften aus dem jetzt benutzten TSF verwendet, so das nur wenig feuerwehrtechnische Ausrüstung beschafft werden müssen. Die Regierung von Oberbayern subventioniere den Kauf mit 40.000 Euro.

Neues Leichenhaus in Untermarchenbach

Das alte Leichenhaus an der Kirche Sankt Stephanus in Untermarchenbach wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Die Gemeinderäte stimmten dem Bauantrag zu. Der Neubau wird etwas größer als das bestehende Gebäude, nämlich 8,60 mal 4 Meter sein und hat eine Wandhöhe von 2,69, auf dem ein Satteldach mit 50 Grad Neigung sitzen wird. Der Zugang erfolgt von Süden, außerdem wird es in dem neuen Leichenhaus eine Toilette geben.



drucken nach oben